Zum Inhalt springen
Besuchergruppe aus Ramlingen-Ehlershausen Thordies Hanisch, Landtagsabgeordnete für Lehrte, Burgdorf und Uetze Foto: T.Hanisch

28. Juli 2022: Gespräche im Landtag: Menschen aus Ramlingen-Ehlershausen besuchen die Abgeordnete Thordies Hanisch

Schlagwörter
Am vergangenen Dienstag war eine Besuchergruppe bei der SPD-Landtagsabgeordneten Thordies Hanisch im niedersächsischen Landtag zu Gast. Neben der Besichtigung der Räumlichkeiten stand der persönliche Austausch im Mittelpunkt.

Dabei wurden Fragen aus der Landtagspolitik genauso wie Herausforderungen im Alltag in Ramlingen-Ehlershausen erörtert.

Zuerst ging es in den Plenarsaal im Leineschloss. Nach einer Begrüßung und Vorstellung, erläuterte Thordies Hanisch die Funktionen und Aufgaben der unterschiedlichen Beteiligten an politischen Entscheidungsprozessen im Landtag – von ihrer eigenen Tätigkeit über den Austausch mit Verbänden und Betroffenen bis zu den Mitarbeitenden im Ministerium.

„Die politischen Diskussionen und der thematische Austausch findet vor allem in Fachausschusssitzungen statt. Hier ist ein Besuch oft viel spannender, als wenn man zum falschen Zeitpunkt an einer Plenarsitzung teilnimmt. Die allermeisten Ausschusssitzungen sind öffentlich und hier kann man nach seinen eigenen Interessen wählen, wo man dabei ist. Von Wirtschaft über Landwirtschaft oder Soziales bis hin zu Umweltthemen finden sich zu allen politischen Entscheidungen die dazugehörigen Ausschüsse und hier werden die Themen auch intensiver diskutiert, als in der Plenarsitzung, in der es im Kern darum geht, den Bürgerinnen und Bürgern die politischen Entscheidungen zu erläutern, damit sie entscheiden können, welche Partei sie wählen wollen.“, so Hanisch.

Als Mitglied im Wirtschafts- und Landwirtschaftsausschuss sowie als baupolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion kennt Hanisch die intensive Vorbereitung von Anträgen gut. Ein interessierter Teilnehmer aus Ehlershausen erkundigte, warum alles so unglaublich lange dauert und woran das liegt. Thordies Hanisch konnte viel Verständnis für diese Frage aufbringen: „Als ich vor fast fünf Jahren hier das Mandat angetreten habe, habe ich ganz ähnliche Fragen mitgebracht. Und auch heute bin ich an vielen Punkten ungeduldig. An einigen Stellen braucht es aber in der Demokratie auch Gespräche mit dem Koalitionspartner, mit den anderen Fraktionen im Ausschuss, mit den Ministerien, mit Experten, Betroffenen und mit Verbänden. Wir können hier nicht alles wissen und müssen auf das Wissen anderer zurückgreifen. Sonst müssten wir wohl die Zahl der Abgeordneten vervielfachen und hätten immer noch nicht alles Wissen und jede Perspektive abgebildet. Vieles dauert mir aber immer noch zu lange.“

Gabriele van der Linden hakte nach auf welche Weise sich Bürgerinnen und Bürger einbringen können: „Wie kann ich mich über aktuell behandelte Themen im Landtag informieren, wenn ich mitreden möchte oder um mir eine Meinung zu bilden?“. Aus diesem Grund sind die Sitzungen des Landtages öffentlich und man kann diese auch von zuhause im Live Streams anzuschauen. Auch einzelne Reden können online angehört werden. Anhand der Tagesordnungspunkte können alle Interessierten herausfinden, welche Themen gerade in welchem Ausschuss behandelt werden und sich für diese ebenfalls anmelden und dann natürlich mit ihren gewählten Abgeordneten Kontakt aufnehmen.

Nach dem Gang durch den Geheimgang unter der Leinstraße zum Interims-Plenarsaal tauschten sich die Abgeordnete und die Besuchergruppe über aktuelle Fragen für den Wahlkreis aus. Torsten Carl, Initiator der Landtagsführung und stellvertretender Bürgermeister von Ramlingen-Ehlershausen äußerte sich zufrieden zu dem gemeinsamen Besuch: „Gerade bei den Verkehrsproblemen, die wir in Ramlingen-Ehlershausen haben, hat Thordies Hanisch aufgezeigt, dass es bundesgesetzliche Änderungen braucht. Hieran arbeitet sie, damit die Verkehrssituation für uns sicherer wird. Diese konkreten Ansätze machen deutlich, wo die Lösungen liegen, und wir drücken uns die Daumen, dass es hier zu Änderungen kommt.“

Wer ebenfalls den Niedersächsischen Landtag besuchen möchte, kann sich im Wahlkreisbüro von Thordies Hanisch melden - telefonisch unter 0511-1674345 oder per Mail an info@thordies-hanisch.de.


Vorherige Meldung: Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) spendet Lebensmittel an Uetzer Tafel e. V.

Alle Meldungen