Zum Inhalt springen
Besuchergruppe Foto: T. Hanisch

24. November 2021: Hanisch diskutiert mit Uetzer Besuchergruppe im Landtag

Am vergangenen Mittwoch empfing die SPD-Landtagsabgeordnete Thordies Hanisch eine Besuchergruppe im Niedersächsischen Landtag. Die 17 Teilnehmenden hatten rund eineinhalb Jahre auf ihre persönliche Landtagsführung warten müssen, da pandemiebedingt alle Führungen abgesagt werden mussten.

Am vergangenen Mittwoch empfing die SPD-Landtagsabgeordnete Thordies Hanisch eine Besuchergruppe im Niedersächsischen Landtag. Die 17 Teilnehmenden hatten rund eineinhalb Jahre auf ihre persönliche Landtagsführung warten müssen, da pandemiebedingt alle Führungen abgesagt werden mussten. „Umso schöner das es unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften nun wieder möglich ist und ich wieder Besuchergruppen durch den Landtag führen kann“, freute sich Hanisch. Zu einer ersten Fragerunde stand Hanisch im Plenarsaal zur Verfügung. Besonders interessiert zeigte sich die Besuchergruppe am parlamentarischen Ablauf. „Manchmal entsteht dabei der Eindruck, dass das alles so lange dauert. Aber nur wenn wir ein demokratisches Beteiligungsverfahren in den Parlamenten garantieren, können wir auch sicherstellen, dass wir wirklich alle Seiten gehört haben und im Sinne der Bürgerinnen und Bürger entscheiden.“ erläuterte Hanisch.

Im Anschluss führte Hanisch ihre Gäste in den SPD-Fraktionssaal. „Eigentlich ist es schade, dass hier nicht mehr junge Menschen heute teilnehmen“, befand Rudi Meyer aus Uetze. Dem stimmte die SPD-Landtagsabgeordnete zu. „Ich kann diesbezüglich nur an alle jungen Menschen appellieren sich in Parteien zu engagieren und unsere Gemeinschaft aktiv mitzugestalten“, sagte Hanisch und fügte hinzu: „Ein zweiter Weg ist es mich als örtliche Abgeordnete zu kontaktieren und gemeinsam Lösungsansätze zu diskutieren.“

Zum Ende der Landtagsführung zeigte Hanisch ihr kleines Abgeordnetenbüro. „Die Atmosphäre im Landtag hat sich wirklich positiv verändert“, befand Ernstfried Langer, SPD-Fraktionsvorsitzender aus der Gemeinde Uetze, der den Landtag zuletzt vor 20 Jahren besucht hat. Dem konnte auch Marianne Jacob zustimmen: „Ich fand es sehr informativ und konnte einen Blick hinter die Kulissen werfen.“

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die einen eigenen Eindruck von Hanischs Arbeit gewinnen möchten, können sich gerne im Wahlkreisbüro der Landtagsabgeordneten melden. Telefon: 0511-1674345 oder per Mail an info@thordies-hanisch.de

Thordies Hanisch empfängt Besuchergruppe im Landtag

Vorherige Meldung: Landtagsführungen starten

Alle Meldungen