Zum Inhalt springen
Hanisch überreicht Spende im Freibad Hänigsen Foto: Maja Bächle

12. Dezember 2020: Hanisch spendet an Freibäder

Statt Weihnachtspost: Kurz vor Weihnachten hat die SPD-Landtagsabgeordnete Thordies Hanisch den Freibädern in Hänigsen und Uetze eine Spende in Höhe von jeweils 250 Euro überreicht. Anstelle von Weihnachtspost zu versenden, unterstützt Hanisch jährlich Einrichtungen in ihrem Wahlkreis.

Uetze. Kurz vor Weihnachten hat die SPD-Landtagsabgeordnete Thordies Hanisch den Freibädern in Hänigsen und Uetze eine Spende in Höhe von jeweils 250 Euro überreicht. Anstelle von Weihnachtspost zu versenden, unterstützt Hanisch jährlich Einrichtungen in ihrem Wahlkreis. „Die genossenschaftlichen Freibäder in der Gemeinde Uetze sind ein Sinnbild dafür, was Ehrenamt auf die Beine stellen kann. Die Freizeitmöglichkeiten, vor allem in dieser Qualität, mit moderner Technik, immer neuen Ideen und Aktionen und einladendem Umfeld sind nur durch das Engagement der Freibadgenossenschaften möglich, deswegen ist es der örtlichen SPD und mir wichtig, den Freibad- Aktiven eine kleine Anerkennung für ihren Einsatz zukommen zu lassen.“, so Hanisch bei ihrem Besuch.

Michael Kropp, Mitglied des Vorstandes der Genossenschaft Freibad Uetze, freut sich über die Spende: „Wir haben gerade gebrauchte Spielgeräte erhalten. Bevor wir die aufbauen können, muss das eine oder andere wie die Bodenplatten ausgetauscht werden, dafür können wir das Geld gut einsetzen. Wir freuen uns trotz einer gewissen Unsicherheit auf die nächste Freibadsaison, in die wir mit frisch renovierten Toilettenanlagen im Gebäude Richtung Bodestraße starten werden. Hier ist einfach immer was zu tun.“

Auch das Freibad in Hänigsen will im nächsten Jahr in das Spiel- und Sportangebot für Kinder investieren. Rainer Lindenberg, Vorsitzender der dortigen Genossenschaft: „Corona hat uns in diesem Jahr auch viele neue, bewegende Erfahrungen beschert. Im Miteinander haben wir einen extremen Schub erlebt, was sowohl für unsere Mitarbeiter und Helfer gilt als auch für die treuen und nachsichtigen Gäste des Bades. Da fühlten sich neben der Badekleidung auch schon mal die Augen feucht an. Wir sind unterm Strich mit nur geringen Verlusten durch das Jahr gekommen und trotz der Einschränkungen haben uns insbesondere Dauerkarteninhaber ihre Treue gehalten, aber natürlich ist jede Spende eine Hilfe bei der Umsetzung unserer Vorhaben und wir haben noch zahlreiche Ideen und Projekte, die wir angehen wollen.“

Beide Bäder werden seit 2010/2011 erfolgreich genossenschaftlich bewirtschaftet. Aufgrund der knappen Kassen in der Gemeinde Uetze hätte keines der Bäder auf Dauer unterhalten werden können. Eine breite Gruppe von ehrenamtlich Engagierten führt in der Gemeinde Uetze zwei mittelständische Unternehmen. Vom Rasenmähen und der Badeaufsicht über Öffentlichkeitsarbeit und Baumaßnahmen bis hin zu Bilanzen, Steuererklärung und Fördermittelakquise läuft hier alles von einer ehrenamtlichen Basis organisiert. In kommunaler Hand wäre die Attraktivität und das Angebot der Bäder in diesem Maße kaum möglich.

Spendenübergabe im Freibad Uetze Foto: Thordies Hanisch

Vorherige Meldung: Land fördert Quartiersentwicklung –180.000 € für das Projekt „Mein – Dein – Unser Weg“ im Nachbarschaftstreff am Ostlandring

Nächste Meldung: Land stärkt ÖPNV mit rund 157 Millionen Euro für Busse und Bahnen – Burgdorf, Lehrte und Uetze profitieren

Alle Meldungen